Samstag, 25.11.2017 04:53 Uhr

Der Tag des Dani Pedrosa

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Jerez/Spanien, 08.05.2017, 20:36 Uhr
Presse-Ressort von: frank eisold Bericht 5721x gelesen
Sieger in Jerez
Sieger in Jerez  Bild: Tobias Linke

Jerez/Spanien [ENA] Nach drei Rennen in Übersee ist die MotoGP in Europa angekommen. Traditionell in Jerez. Knapp 69.000 Zuschauer sahen ein spannendes Rennen und ein emotionalen Dani Pedrosa der schon selbst nicht mehr daran geglaubt hatte einen Sieg in der Königsklasse einzufahren.

Der Trainigsfreitag zeigte sich nicht von der schönsten Seite, das Wetter war wechselhaft und immer wieder regnete es. Allerdings der Samstag zeigte sich von seiner schönsten Seite und wie sollte es in Spanien anders sein dominierte Marc Marquez. Er fuhr im Qualifying fast konstant immer die Bestzeit. Kurz vor Ende knallte Dani Pedrosa noch eine super Zeit in den Asphalt was ihm die Pole sicherte. Überraschender Weise kam Cal Crutchlow mit seiner LCR Honda auf 3. Für Valentino Rossi dem WM Führenden sah es nicht so besonders aus, er startete von Platz 7, hinter ihm sein ehemaliger Teamkollege und Erzfeind Jorge Lorenzo, der immer besser mit seiner Ducati zurechtkommt.

Am Rennsonntag perfektes Wetter, allerdings auch hohe Temperaturen was wieder zur Folge hatte welche Reifenmischung wählt man. Den besten Start hatte Dani Pedrosa dicht gefolgt von seinem Teamkollegen. Johann Zarco lieferte sich gleich mal wieder einen Schlagabtausch mit Valentino Rossi, die beiden gerieten ja schon in Austin aneinander worauf Rossi auch gleich eine Strafe kassierte. Doch Rossi musste zurück stecken, er merkte schon früh im Rennen das er irgendwie nicht den Speed gehen kann, ihm machte der Vorderreifen Probleme. Johann Zarco Pflügte durch das Feld, überholte sogar Marc Marquez.

An der Spitze fuhr der kleine Dani Pedrosa sein Rennen, Johann Zarco konnte allerdings den zweiten Platz nicht halten er konnte den Speed nicht mit gehen, somit ging Marquez wieder an ihm vorbei. Dafür kam aber von hinten einer den wohl keiner auf der Rechnung hatte. Jorge Lorenzo kam zum ersten Mal richtig mit seiner Ducati klar, er sicherte sich am Ende den 3. Platz. Dani Pedrosa den viele schon abgeschrieben hatten holte sich einen souveränen Start Ziel Sieg und konnte auf dem Podest die Tränen nicht zurück halten. Platz 2 ging an seinem Teamkollegen Marc Marquez.

Valentino Rossi hatte am Ende solche Probleme das er nur auf Platz 10 ins Ziel kam, der Deutsche Jonas Folger beendete das Rennen auf der 8 und war damit ganz zufrieden, sein größtes Erlebnis das er am Altmeister Rossi vorbei ging. Rossi führt nun noch mit zwei Punkten die WM Tabelle vor seinem Teamkollegen Maverik Vinales an. Das nächste Rennen findet in zwei Wochen in Le Mans statt.

Marc Marquez
Überholmanöver Folger/Rossi
Jorge Lorenzo

Wer einmal Live dabei sein möchte unter www.srm-sachsenring.de gibt es noch Tickets für den Motorrad Grand Prix Deutschland.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.