Mittwoch, 01.12.2021 14:12 Uhr

Herausforderndes Wochenende für PrüstelGP

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Assen / Holland, 28.06.2021, 17:19 Uhr
Presse-Ressort von: frank eisold Bericht 4910x gelesen
PrüstelGP
PrüstelGP  Bild: Ronny Lekl

Assen / Holland [ENA] Das letzte Rennen vor der Sommerpause war noch einmal anstrengend für die Mannschaft von Florian Prüstel. Der Japaner Ryusei Yamanaka hatte schon das ganze Wochenende Probleme. Dafür gibt es aber Neuigkeiten vom Team, ein alter Bekannter kehrt zurück.

Es war ein anstrengendes Wochenende für Ryusei Yamanaka, obwohl er die Strecke aus dem Red Bull Rockies Cup kennt und 2018 sogar ein Podium holte, lief es diesmal nicht so besonders. Am Freitag fühlte er sich noch gut an der Strecke und war zufrieden. Allerdings der Samstag lief nicht so besonders er schaffte es nicht ins Q2 und ging von Startplatz 22 ins Rennen. Aufgrund des Unfalls am Sachsenring stand auch noch eine Long Lap Penalty aus, die er gleich am Anfang des Rennens absolvieren musste. Am Ende kam er als 17. in das Ziel und ging in seine Wohlverdiente Sommerpause, die wohl auch das ganze Team nötig hat.

Ab der zweiten Saisonhälfte startet ein alter Bekannter für das Prüstel Team. Filip Salac´ kehrt zurück, er wird den Platz von Jason Dupasquier bekommen und auch sein Crew Chief wird er da wiederfinden. Der Tscheche Salac der schon als Rookie im Team fuhr und einmal Platz 5 in Valencia holte freute sich das er wieder in seinem alten Team an den Start gehen kann. Am 6. August geht die Moto3 WM weiter im österreichischen Spielberg, diesmal mit hoffentlich vollen Zuschauer Tribünen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.