Samstag, 25.11.2017 04:54 Uhr

Marc Marquez gewinnt das Rennen in Amerika

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Texas, 24.04.2017, 08:37 Uhr
Presse-Ressort von: frank eisold Bericht 5052x gelesen
Sieg für Marquez
Sieg für Marquez  Bild: Frank Eisold

Texas [ENA] Die MotoGP zu Gast in Amerika, der Circuit of America ist eine der Anspruchsvollsten Rennstrecken im Kalender. Diese Strecke ist nicht nur durch die vielen Kurvenwechsel spannend, auch die Hochgeschwindigkeitspassagen verlangen viel von Mensch und Maschine ab.

In den Trainigssessions zeigte sich einmal mehr die Power der Repsol Honda von Marc Marquez. Er fuhr fast immer Bestzeit, allerdings kam auch er wie fast alle anderen Toppiloten zum Sturz, denn die Rennstrecke hat es in sich, auf der Start Ziel Geraden werden Geschwindigkeiten von knapp 330 km/h erreicht danach wird die erste Kurve mit 60 km/h gefahren, somit ist es schwer das Maximum heraus zu holen. Große Frage am Renntag, wie werden die Reifen diese Belastung aushalten.

Das Qualifying war schon sehr spannend, denn immer wieder kam es zum Zeitenwechsel zwischen Vinales und Marquez, denn auch die Yamaha sind auf der Strecke sehr stark. Am Ende holte sich Marc Marquez die Pole, vor Maverik Vinales, auf Platz 3 steht und das in letzter Sekunde Valentino Rossi, diese Konstellation verspricht ein spannendes Rennen. Auch hinter Rossi stehen Dani Pedrosa und der starke MotoGP Rookie Johann Zarco.

Der Rennsonntag zeigte sich perfekt, bei idealen Streckenbedingungen gingen die Fahrer an den Start. Am besten weg kam Dani Pedrosa hinter ihm sein Teamkollege Marc Marquez. Die beiden an der Spitze fuhren ein perfektes Rennen, als aber der Hinterreifen von Marquez auf Temperatur kam zog er an Pedrosa vorbei und konnte auch reichlich Vorsprung ausbauen. Aber auch hinten im Feld ging es heiß her, Rossi versuchte an Pedrosa vorbei zu kommen, hatte aber gleichzeitig Zarco hinter sich. Mit ihm kam es auch zu einem kurzem Zwischenfall, denn Rossi musste bei Zarco´s Überholversuch weit gehen, da er aber Durchbeschleunigen konnte bekam er eine 0,3 Sekunden Zeitstrafe.

Die Strafe machte ihm am Ende keine Probleme, denn er konnte an Pedrosa vorbei fahren und holte mehr als 2 Sekunden Vorsprung heraus. Maverik Vinales hatte großes Pech den schon in Runde 3 rutschte er über das Vorderrad, somit das aus und null Punkte. Marc Marquez holte sich mit deutlichen Vorsprung den Sieg, Rossi kam auf zwei und ging somit in der WM Tabelle in Führung. Platz 3 ging an Dani Pedrosa der am Ende Probleme mit seinem Reifen hatte und somit nicht an Rossi dran bleiben konnte. Der Deutsche Jonas Folger kam auf Platz 11 ins Ziel, zwar nicht das erhoffte Ergebnis, aber für das erste MotoGP Jahr und dann auf so einer komplizierten Strecke durchaus akzeptabel.

Der MotoGP Zirkus macht sich nun auf die Reise nach Europa, los geht es in zwei Wochen im spanischen Jerez, hier konnte Valentino Rossi letztes Jahr einen Sieg einfahren.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.