Dienstag, 23.10.2018 07:19 Uhr

Marquez holt auch in Assen den Sieg

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Assen / Niederlande, 02.07.2018, 17:01 Uhr
Presse-Ressort von: frank eisold Bericht 6024x gelesen
Marc Marquez
Marc Marquez  Bild: Tobias Linke

Assen / Niederlande [ENA] Ein spektakuläres Rennen erlebten die Fans in Assen. Bei erstaunlich sehr guten Wetterbedingungen für Holländische Verhältnisse setzte sich wieder einmal Marc Marquez an die Spitze, allerdings diesmal erst am Ende des Rennens was wieder für Spekulationen im Fahrerlager sorgte.

Das erste von drei "Heimrennen" für deutsche Fans und diesmal spielte sogar das Wetter mit. Man erwartet eigentlich immer in Assen kühle Temperaturen und Regen, allerdings dieses Jahr war der Sommer auch in Holland angekommen. An allen drei Tagen perfekte Bedingungen für die Piloten der Königsklasse. Man sah auch an den Zeiten schon wer an diesem Wochenende das sagen hatte, außer im vierten freien Training holte Marc Marcquez die Bestzeit und somit im Qualifying auch die Pole. Doch seine Verfolger waren ihm von den Zeiten dicht auf den Fersen.

Das Rennen am Sonntag kam einen so vor wie ein Moto 3 Rennen, es gab unzählige Überholmanöver bei dem einen der Atem stockte. Sechs Fahrer kämpften um den Sieg, mittendrin Marc Marquez der auch in diesem Rennen wieder für Gesprächsstoff sorgte. Man hatte das Gefühl das er seine Leistung vom den vergangen Tagen nicht abrufen konnte, mit Überholmanövern die nicht immer sauber waren bis hin zu Fehlern die er machte war alles dabei. Doch im letzten Drittel des Rennens setzte er sich an die Spitze und holte sogar einen beachtlichen Vorsprung heraus, dass die Konkurrenz nur so staunte.

Einige Fahrer unter ihnen auch Valentino Rossi behaupteten das Marquez mit seinen Gegnern nur spielte und einfach nur wieder für Unruhe im Fahrerfeld sorgen wollte, doch in Wirklichkeit war es der massive Gegenwind der Marc Marquez zu schaffen machte, der allerdings in den letzten Runden nach ließ und er somit den Vorsprung noch raus fahren konnte. Wieder einmal eine beachtliche Leistung von ihm und alles in allem war es ein sehr spannendes Rennen. Aber auch Alex Rins der auf Platz 2 landete war mehr als zufrieden, auf Platz 3 kam Rossis Teamkollege Maverik Vinales. Der Doctor schaffte es durch einen Fahrfehler "nur" auf Platz 5.

In zwei Wochen ist es endlich soweit, der Heimgrandprix der Deutschen Fans steht an. Da die Zukunft des Sachsenrings immer noch unsicher ist, zählt jeder Fan der an die Strecke kommt. Also vorbei kommen und live dabei sein wenn die Königsklasse in Hohenstein-Ernstthal an Start geht, damit der Sachsenring auch weiterhin bestehen bleibt. Tickets gibt es unter www.srm-sachsenring.de

Valentino Rossi
Maverik Vinales
Alex Rins
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.