Samstag, 25.11.2017 04:51 Uhr

Souveräner Sieg für Andrea Dovizioso in Japan

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Motegi / Japan, 17.10.2017, 09:41 Uhr
Presse-Ressort von: frank eisold Bericht 4671x gelesen
Andrea Dovizioso
Andrea Dovizioso  Bild: Frank Eisold

Motegi / Japan [ENA] Die MotoGP ist derzeit in Übersee unterwegs, erste Station Japan. Das Fahrerfeld hatte mit dem Wetter zu kämpfen, Andrea Dovizioso setzte sich gegen Marc Marquez durch und das im Honda Land. Valentino Rossi hatte große Probleme am gesamten Wochenende.

Die MotoGP war am vergangenen Wochenende auf dem Twin Ring in Motegi. Das Wetter spielte gar nicht mit. Am Freitag regnete es, der Samstag sah etwas besser aus und am Sonntag wieder Regen. Für die Fahrer kein leichtes Wochenende, allen voran die Yamaha Werksfahrer. Valentino Rossi und sein Teamkollege hatten Probleme sich überhaupt in den Top Ten zu halten. Maverik Vinales musste am Samstag sogar im Q1 starten und schaffte es nicht einmal in Q2.

Aber auch sein Teamkollege Valentino Rossi hatte nur das Glück das er im Q2 starten konnte, er versuchte mit Slicks zu starten weil ihm die Soft-Regenreifen Probleme machten, allerdings auch der Wechsel auf Regenreifen brachte nichts, er fuhr fast 5 Sekunden langsamer als Johann Zarco der sich vor Danilo Petrucci und Marc Marquez die Pole sicherte. Es gab auch Überraschungen im Qualifying, Aleix Espagaro sicherte sich mit seiner Aprillia den vierten Startplatz und auch die beiden Red Bull KTM waren mit Startplatz 7 und 8 in den Top Ten am Qualifying Samstag.

Der Rennsonntag war ein MotoGP Spektakel wie es sich der Fan wünscht. schon früh setzte sich Marc Marquez und Andrea Dovizioso hinter Danilo Petrucci. In Runde 14 gingen sie an ihm vorbei und fuhren ihr eigenes Rennen. Die schnellsten zehn Rundenzeiten wurden von Marc Marquez und Andrea Dovizioso gefahren. Andrea Dovizioso konnte sich mit seiner Ducati durchsetzen, zwar versuchte Marquez in der letzten Kurve noch einmal einen Überholversuch, musste allerdings weit gehen, somit holte sich Andrea Dovizioso den Sieg und macht die WM wieder spannend, denn er liegt mit nur elf Punkten hinter Marc Marquez. und es sind noch 3 Rennen im GP Kalender.

Für Yamaha war es ein Wochenende zum vergessen. Valentino Rossi stürzte und somit für ihn das aus, auch sein Teamkollege hatte große Probleme und verspielt somit den WM Titel. Japan ist nicht so richtig die Strecke für Yamaha, denn es ist bereits das dritte Jahr in Folge das keine Yamaha auf dem Podest steht. Das nächste Rennen ist schon am kommenden Wochenende in Australien. Dann heißt es wieder für den Deutschen Fan zeitig aufstehen, aber bei solchen Rennen lohnt es sich auch.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.